Webmaster Friday: Hörbücher / Hörspiele

Gerade bin ich über ein kleines Projekt mit dem Namen: Webmasters Friday gestolpert.
Zum einen hat mich das Thema Hörbücher/Hörspiele gelockt. Das es einen viel tieferen Sinn hat, wurde mir erst etwas später bewusst. Und das Projekt halte ich für durchaus wichtig für so Gelegenheitsblogger wie mich. Oft fehlt einfach der Schuh, der einen in den Hintern tritt um Schwung zum schreiben zu bekommen.

Hier also mein kleiner Artikel zum Thema Hörbücher/Hörspiele:   

Angefangen hat alles mit einem Hörbuch vom Grabbeltisch bei einem Ausverkauf eines Krimskrams-Ladens. Da gab es alles mögliche und diese recht großen CD-Boxen hatten es mit schon beim betreten des Ladens angetan. Neben hauptsächlich Musik gab es ein Paar wenige Hörbücher in gekürzter Fassung.  Attic – Gefahr aus der Tiefe für 5 DM lag später in meinem Einkaufskorb. Das dies der zweite Teil einer Buchreihe von Douglas Preston und Lincoln Child war, wusste ich nicht. Auch konnte ich mir nicht vorstellen, das es so interessant ist, jemandem beim Buch vorlesen zuzuhören.  Es ist aber , je nach Sprecher, durchaus ein fesselndes Erlebnis. Wenige Tage später versuchte ich nochmal mein Glück im besagten Laden und ergatterte Relic – Museum der Angst. Dies ist das erste Buch der Reihe mit der fiktiven Hauptfigur Aloysius Pendergast .

Ab diesem Zeitpunkt war mein Feuer für Hörbücher entfacht. Kein Grabbeltisch, kein Flohmarktstand, kein Secondhand-Laden war mehr vor mir Sicher. Hörbücher wurden gekauft und  verschlungen. Meine Sammlung ist mittlerweile groß. Ebenso die Erfahrung. Auf einer früheren Version meiner privaten Homepage hatte ich angefangen, Bewertungen zu meinen gesammelten und gehörten  Hörbüchern zu schreiben.  

Hier ein kleiner Auszug meiner damalig favorisierten Hörbücher:
(Danke an http://web.archive.org/)
Illuminati  von Dan Brown  (Geheimtip!)
Die Firma  von John Grisham
Das Souvenier des Mörders  von Ian Rankin
Beute [Prey] von Michael Crichton (nicht verpassen!
Durch Mark und Bein von Kathy Reichs
Tokio von Mo Hayder
Meteor von Dan Brown (Geheimtip!)
Der Flug der Störche von Jean-Christophe Grangé (Sehr packend gelesen!)

Bis auf „Tokio“ sind alle hörenswert. Wobei es nicht am Inhalt liegt, sondern an der Art des Lesens und der Stimme der Sprecherin. „Durch Mark und Bein“ liegt hart an der Grenze. Kommt aber mit einem „in Ordnung“ durch. Die Bücher von Dan Brown sind generell immer Gold im Ohr oder Auge!

Den Durchbruch in Hörbuch stellt für mich die Eragon-Reihe dar. Nicht nur, das diese Bücher  an sich schon pures Gold sind. Die Voll-Lesungen von Andreas Fröhlich sind grandios eingesprochen.

Eventuell werde ich die Dinger rauskramen und meine  Beurteilungen von Damals neu schreiben.  So kommt hier auch wieder mehr Schwung rein.

Reine Hörspiele kenne ich nur vom Radio. Mit 12 saß ich oft vor dem Radio. Im SWR1 kam Montags um 21 Uhr unter der Flagge „Studio 1“ ein Hörspiel-Krimi. Meist ging das eine halbe Stunde. Es war zur damaligen Zeit einfach beeindruckend, was nur mit Worten und Geräuschen im Kopf an Bilder erstellt wurden.

Es gibt auch Hörbücher die ab und zu  mit kurzen Szenen, gespielt von mehreren Stimmen und einspielen von Geräuschen, das einfache Vorlesen aufpeppen. Leider fehlt mir auf die Schnelle ein Beispiel.

Der Vorteil von einem Hörbuch liegt für mich klar auf der Hand: Ein Ohr ist oftmals frei. Und so geht ein Hörbuch immer zwischendurch. Beim Auto fahren, Joggen, kochen ….
Neben Podcasts wie RadioNukular.de   oder  Rumblepack.de ist auch hin und wieder ein Hörbuch auf meinem Handy immer dabei, Stöpsel im Ohr und ab.

In Zeiten völliger Reizüberflutung ist es wichtig, sich auch mal auf einen Sinn zu konzentrieren. Das Ohr bietet alle Möglichkeiten der Fantasie im Kopf. Da bekommt auch mal ein kleiner dicker Elf, die Statur und das Gesicht des kleinen dicken Nachbarn oder der Riese, der durch das Feenland stapft sieht aus wie der große mürrische Fahrkartenkontrolleur. Alles ist möglich. Grenzen setzen wir uns selber.  Wohl dem, der sich seine Fantasie und Vorstellungskraft bewahrt hat.

(Sicher pinsel ich noch Später was dazu. )

wmf-250x250